Hausanschlüsse

Bauherren-Information

Ein frühzeitiges Gespräch mit Ihrem Versorgungsunternehmen ist sinnvoll, um mit einer guten
Planung langfristig Kosten sparen zu können. Wir unterstützen Bauherren bereits zu Beginn der
Planungsphase bei Erschließungs- und Anschlussfragen.

Wir sind in Bad Nauheim zuständiger Netzbetreiber für folgende Versorgungsarten

  • Strom (nur in der Kernstadt und Nieder-Mörlen)
  • Gas (in ganz Bad Nauheim)
  • Wasser (in ganz Bad Nauheim)
  • Wärme (derzeit nur in den Neubaugebieten "Am Goldstein" und "Am Kaiserberg" verfügbar)

Sollten Sie einen Stromhausanschluss in den Ortsteilen Steinfurth, Wisselsheim, Rödgen oder
Schwalheim planen, bitten wir Sie, sich direkt an die ovag Netz AG zu wenden.

So gelangen Sie zu Ihren Bau- und Versorgungsanschlüssen

1. Kontaktaufnahme

Bitte teilen Sie uns Ihr Bauvorhaben unter Angabe folgender Informationen mit:

  • Gemarkung, Flurnummer, Flurstücksnummer
  • Größe des Grundstücks
  • Straße und Hausnummer
  • Versorgungsart (Strom, Gas, Wasser, Wärme) mit Angabe der erforderlichen
  • Leistung in kW bzw. bei Wasser mit Angabe des Wasserverbrauchs in m³/h
  • amtlicher Lageplan M 1:50000 mit geplanter Leitungsführung
  • Kellergrundrissplan mit eingetragenem Anschlussraum M 1:1000
  • Geländegestaltungsplan

Sie können hierfür folgendes Formular nutzen (Anfrageformular) oder sich auch persönlich an
unseren Mitarbeiter Herrn Till Macker wenden. Telefon: 06032 807-124, Telefax: 06032 807-180.

2. Vor-Ort-Termin

Anschließend werden wir mit Ihnen einen Termin vereinbaren. Bei diesem Termin werden die
Baumaßnahmen des Anschusses besprochen und aufgenommen. Den Afwand der Vor-Ort-
Begehungen sowie die Kalkulation von Bauvorhaben stellen wir in Rechnung, wenn die
Baumaßenahmen im Nachhinein vom Bauherren nicht umgesetzt werden sollten. Der
Stundenverrechnungssatz beträgt hierfür 82,00 € netto bzw. 97,58 € brutto (Stand 01.01.2016).

3. Angebot

Anhand der im Vor-Ort-Termin besprochenen Details erhalten Sie ein Angebot mit den Kosten für
die Herstellung des Anschlusses. Die Preise richten sich nach unseren jeweils veröffentlichten
Ergänzenden Bedingungen für Strom, Gas, Wärme und Wasser. Darüber hinausgehende
Bauleistungen für die Herstellung Ihrer Anschlüsse werden nach dem Stundenverrechnungssatz von
65,40 € netto bzw. 77,83 € brutto abgerechnet.

Dem Angebot ist ein Formular beigefügt, mit dem Sie uns für die Herstellung des Anschlusses
beauftragen können. Für die Herstellung eines Strom- und/oder Gashausanschluss, erhalten Sie
außerdem jeweils zwei Exemplare eines Netzanschlussvertrages. Diese Netzanschlussverträge regeln
die Herstellung der jeweiligen Anschlüsse. Wir bitten Sie, jeweils ein Exemplar unterschrieben mit
dem Auftrag an uns zurücksenden.

4. Herstellung des Hausanschlusses

An einem vereinbarten Termin werden die Anschlussleitungen in das Haus gelegt.

5. Hausinnenleitungen

Nach Montage des Hausanschlusses kann Ihr eingetragener Elektro-, Gas- und Wasserinstallateur die Versorgungsleitungen im Inneren Ihres Gebäudes verlegen.

6. Inbetriebssetzung

Nach Fertigstellung beantragt Ihr Elektro-, Gas- und Wasserinstallateur mit der Fertigstellungsmeldung bei uns die Inbetriebnahme des Hausanschlusses und die Montage des Zählers bei uns (Formulare). Die Inbetriebnahme Ihrer Hausinstallation obliegt danach dem Installateur.

Energie- und Wasserversorgung während der Bauphase

Bauwasseranschluss

Falls Sie Wasser während der Rohbauerstellung benötigen, können Sie dies über ein Standrohr beziehen. Das Standrohr wird auf einen Hydranten in der Nähe Ihres Bauvorhabens aufgesetzt.

Für das Standrohr verlangen wir eine Kaution von 300,00 Euro, welche Sie in der Debitorenbuchhaltung, Zimmer 0.09 im Erdgeschoss unseres Verwaltungsgebäudes einzahlen können. Anschließend erhalten Sie ein Hydrantenstandrohr von unseren Mitarbeitern im Lager (Tel.
06032 807-126).

Nach Rückgabe des Standrohres erhalten Sie eine Rechnung über die Kosten des Wasserverbrauchs zu den jeweils gültigen allgemeinen Preisen. Die Kaution wird vom Rechnungsbetrag abgezogen.

Baustromanschluss

Wenden Sie sich hierfür bitte an eine eingetragene Elektroinstallationsfirma Ihrer Wahl. Dort liegt in der Regel unser Formular zur Anmeldung des Baustellenverteilers aus (Formular).

Üblichwerweise füllt Ihre Installationsfirma dieses Formular für Sie aus und reicht es bei uns ein. Mit dieser Anmeldung kommt ein Stromlieferungsvertrag zustande. Die Haftung für die fachgemäße Ausführung der elektrischen Bauinstallation übernimmt der Elektroinstallateur.

Nach Beendigung der Bauarbeiten wird der Baustromanschluss von uns abgeklemmt. Über die Kosten des Baustroms erhalten Sie eine Rechnung zu den jeweils gültigen allgemeinen Preisen.